Unternehmensberatung Babel, Erfinder denken weiter

 

Sie befinden sich hier: Home : Industriegase Lexikon: Was ist VOC

Was ist VOC

VOC ist eine englische Abkürzung für Volatile Organic Compounds was so viel bedeutet wie flüchtige organische Verbindungen. Leider gibt es keine einheitliche Definition, was ein VOC tatsächlich ist.

Gemäß 31. BImSchV werden flüchtige organische Verbindungen wie folgt definiert:

"eine organische Verbindung, die bei 293,15 Kelvin einen Dampfdruck von 0,01 Kilopascal oder mehr hat oder unter den jeweiligen Verwendungsbedingungen eine entsprechende Flüchtigkeit aufweist. Der Kreosotanteil, der bei 293,15 Kelvin diesen Dampfdruck übersteigt, gilt als flüchtige organische Verbindung"

Eine organische Verbindung ist gemäß 31. BImSchV definiert als:
"eine Verbindung, die mindestens Kohlenstoff und eines der Elemente Wasserstoff, Halogene, Sauerstoff, Schwefel, Phosphor, Silizium oder Stickstoff oder mehrere davon enthält, ausgenommen Kohlenstoffoxide sowie anorganische Karbonate und Bikarbonate"

Quellen für VOC`s können biologische Prozesse oder technische Prozesse sein.

Zur Begrenzung der VOC`s wurde ausgehend von der EU-Richtlinie 1999/13/EG auch VOC-Anlagen-Richtlinie genannt die 31. Bundes-Immissionsschutz-Verordnung
(31. BImSchV) in deutsches Recht umgesetzt (08.2001). 2004 folgte eine weitere Verordnung über die Verwendung organischer Lösemittel, die sogenannte Decopaint-Richtlinie 2004/42/EG. In deutsches Recht wurde diese Verordnung umgesetzt durch die ChemVOCFarbV (Chemikalienrechtliche Verordnung zur Begrenzung der Emissionen flüchtiger organischer Verbindungen (VOC) durch Beschränkung des Inverkehrbringens lösemittelhaltiger Farben und Lacke)

Zusätzlich ist auch die TA Luft zu berücksichtigen.

Die TA Luft ist die "Erste Allgemeine Verwaltungsvorschrift zum Bundes-Immissionsschutzgesetz (Technische Anleitung zur Reinhaltung der Luft - TA Luft)". Dieses Regelwerk ist an die Vollzugsbehörden gerichtet, zur Sicherstellung des Umweltschutzes. Die Betreiber industrieller und gewerblicher Anlagen sind von den Vorschriften der TA Luft erst betroffen, wenn Sie von den zuständigen Behörden in Auflagen umgesetzt worden sind. Die TA Luft enthält nach §48 BImSchG vor allem Immissionswerte, Emissionswerte und Vorschriften für Messverfahren für Schadstoffe.

Als Verwaltungsvorschriften hat die TA Luft zwar nur verwaltungsinterne Bedeutung, aus der Rechtsprechung heraus hat die TA Luft jedoch eine unmittelbare Verbindlichkeit im Verhältnis zum Bürger zuerkannt bekommen. Als normkonkretisierende Verwaltungsvorschriften konkretisiert sie unbestimmte Gesetzesbegriffe verbindlich.

Eine Verringerung von VOC`s bei Produktionsprozessen kann durch unterschiedliche Maßnahmen erreicht werden.

 

 

 

Eine Übersicht über Online Tools rund um Gase finden Sie unter Online Tools

 

Das könnte Sie auch interessieren:

Umrechnung von ppm in mg/m3
Funktionsprinzip FID (flame ionization detector)
Was sind Kohlenwasserstoffe

 

Kontakt

 

google + Bild

Links

Impressum / Datenschutz

News

 

 

 

 

Unternehmensberatung Babel - Rocholzallee 17c - 58285 Gevelsberg

Erfinder denken weiter...

Der Spezialist in den Bereichen Technische und Medizinische Gase, Industrie und Health Care
mit dem Focus auf das operative Geschäft